Angelika schwarz-weiß_06

Angelika Wolpert ist Künstlerin und lebt in Berlin. Seit 1986 arbeitet sie dreidimensional mit Papier und hat verschiedene  Arbeitsweisen entwickelt. Sie beteiligt sich an nationalen und internationalen  Ausstellungen und hat besondere Auszeichnungen erhalten.

1985 – 1987    Zeichenakademie Hanau, Meisterprüfung Goldschmieden und Schmuckdesignerin


Auszeichnungen

1992 Stipendium des Landes Schleswig Holstein, Künstlerhaus Cismar
1993 Landespreis Berlin
1997 Stipendium des Landes Niedersachsen, Künstlerhäuser Worpswede
1997 Landespreis Berlin (1.Preis)
1998 Stipendium des Landes Schleswig Holstein, Künstlerhaus Eckernförde
2001 Stipendium des Else-Heiliger-Fonds der KAS
2008 Landespreis Berlin (Besondere Belobigung)

Ausstellungen

2018 History Museum, Sofia, Bulgarien, »Responsive paper«
Kunstgewerbemuseum, Berlin, »Transformation«
Monash Gallery of Art, Melbourne, Australia
2017 Atelier Martina Dempf, Berlin, »Made in Kreuzberg«
Papiertechnische Stiftung, München, »Papier autark«
Biblioteca Nacional, Santiago, Chile, »The Luminous Within«, Americas
University of Tasmania, Burnie, Australia, »The Luminous Within«
gallery finesse, Sofia, Bulgarien, paper art fest
2016 Düren, Schloss Burgau – Geheimnis Papier
Brasilia, Brasilien, Universidade de Brasilia- The Luminous Within
Brasilia, Brasilien, Centro Cultural Banco do Brasil – Nature & Diversity
Homburg, Papiermühle, Papier autark
Whitehorse, Canada, Northern Front Studio Gallery, Words- Haiku and Paper
2015 Handwerksform, Hannover – Materialwelten
2014 Galerie Brinkmann, Berlin
­Kunstforum der Berliner Volksbank, Landespreis Berlin
2013 Galerie Brinkmann, Berlin, Tribute to Meret Oppenheim
2012 Stadtmuseum, Deggendorf – Papier global II
2011 mak, Frankfurt
Klingspor Museum, Offenbach
Kunstgewerbemuseum, Berlin
2010 4. Havelländisches Künstlersymposium, Kriele
2009 Stadtmuseum, Deggendorf – Papier Global I
2008 Kunst trifft Natur, Brilon
Galerie Rathaus Tempelhof, Berlin
2007 Kunstgewerbemuseum, Berlin
Deutsches Goldschmiedehaus, Hanau
2006 Handwerksform, Hannover
Galerie im Kornhaus, Schwäbisch Gmünd
2003 Gallery Sculpture to wear, Los Angeles
2002 Stiftung Stadtmuseum, Berlin
Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
2000 Kunsthalle, Erfurt – Augenlust
Galerie Hilde Leiss, Hamburg
1999 Grassimesse, Leipzig
1998 Künstlerhaus, Eckernförde
1997 Roselius Museum, Worpswede
1994 Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund
1993 Brunswiker Pavillon, Kiel